Welttag des Buches – Ausflug der 5A in die Buchhandlung Brauns in Frechen

Am 20.05.2019 ging die Klasse 5A gemeinsam mit Frau Mann und Frau Georg in die Buchhandlung Brauns. Ein paar Wochen zuvor hatte der Welttag des Buches stattgefunden und deshalb hatte der Inhaber der Buchhandlung alle fünften Klassen der Schule eingeladen, die Buchhandlung und das Antiquariat zu besichtigen.

Als die Schülerinnen und Schüler in die Buchhandlung eintraten, stockte ihnen der Atem, denn es roch nach sehr vielen Büchern. Dann kamen sie in die obere Etage der Buchhandlung… So viele Bücher auf einmal hatte die komplette 5A noch nie gesehen. In der Buchhandlung stehen um die 60.000 Bücher. Das ist nicht gerade wenig. Als endlich alle Platz genommen hatten, stellte sich Herr Brauns erst einmal vor. Dabei stellte er nicht nur sich, sondern auch gleich die ganze Buchhandlung vor. Wusstet ihr zum Beispiel, dass die Buchhandlung von 1924 bis 1926 gebaut wurde oder dass sie zu Frechens ältesten Gebäuden gehört? Früher wurden in der Buchhandlung Boxkämpfe veranstaltet, aber das liegt weit in der Vergangenheit. Der Klasse wurden verschiedene Bücher wie die „Luther-Bibel“ gezeigt. Diese Bibel hat 1200 Seiten, etwas mehr als „Harry Potter und der Orden des Phönix“. Luther war der Erste, der die Bibel ins Deutsche übersetzt und dann aufgeschrieben hat. Das geschah in Lüneburg im 17. Jahrhundert. Seine Bibel ist nun 308 Jahre alt.

Der Klasse wurden noch viele weitere Bücher gezeigt und Hintergrundinformationen gegeben. Am Ende der Besichtigung bekam jedes Kind noch ein Buch geschenkt. Die ganze Klasse war sich schnell einig, dass diese Buchhandlung etwas ganz Besonderes ist und dass sie diesen Ausflug so schnell nicht vergessen werden.

Stina Reinders und Leonie Honnefelder (5A)

This entry was posted in Deutsch. Bookmark the permalink.

Comments are closed.