Was für ein Glück…

… mit dem Wetter! Das sagten sich wirklich alle Teilnehmer der diesjährigen Schulskifahrt des Gymnasiums Frechen.Kurz vor der Anreise gab es Neuschnee, während des Aufenthaltes nur strahlenden Sonnenschein und – tatsächlich – am Abreisetag Regen.

Dieses Jahr stand unter einem ganz besonderen Stern – es war die erste Fahrt seit über einem Jahrzehnt, bei der es nicht zur Postalm im Salzburger Land ging, sondern nach Mallnitz in Kärnten.
So mussten die begleitenden Lehrer alles neu auskundschaften und organisieren. Aber es funktionierte; denn an dieser Stelle muss gesagt werden, dass diese Jahrgangstufe 7 einfach prima mitgemacht und die Schwierigkeiten des Anfangs bravourös mit gemeistert hat.

Die Zimmer und Betten im Jugendgästehaus waren durchaus ein Gewinn gegenüber der Unterkunft auf der Postalm.

Nicht jedem schmeckte das Essen so recht; dies wurde aber mehr als ausgeglichen durch die unmittelbare Nähe zum Supermarkt „Billa“, der sich eines reißenden Absatzes nur teilweise gesunder Lebensmittel erfreute – trotz eines  von den Lehrern nicht nur scherzhaft auferlegten „Obstgebotes“ beim Einkauf. Ebenso gut kam der Pizzastand „bei Michael“ zur schmackhaften Energieversorgung an, sodass jeder auf seine Kosten kommen konnte.

Das Wichtigste jedoch war natürlich das Skifahren! Was soll man sagen? Bei diesen traumhaften Verhältnissen haben alle in kürzester Zeit Bremsen, Bögen fahren und die Freude am Skifahren gelernt. Wir sind begeistert! Der Tag auf dem Mölltaler Gletscher hätte uns ebenfalls nicht mit besserem Wetter und perfekteren Schneebedingungen zum Skifahren einladen können.

Abschließend sei von uns Lehrern gesagt, dass wir mit so einer Schülertruppe sofort noch einmal fahren würden. Es hat Spaß gemacht, euch zuzuschauen, wie ihr euch gegenseitig beim Skifahrenlernen geholfen oder abends vor dem Lagerfeuer alle Arm in Arm zur kölschen (!) Musik geschunkelt habt.

Das sind Bilder, die wir – und ihr wahrscheinlich auch – nicht vergessen werden.

 

This entry was posted in Sport. Bookmark the permalink.

Comments are closed.