Film und Kunst

Du hast viel Fantasie und möchtest sie in Filmen, Bildern und Kunstobjekten zum Ausdruck bringen? – Dann solltest du den 2-jährigen DB-Kurs Film- und Kunst besuchen.

Im ersten Jahr (Jgst. 8) dreht sich alles um das Thema FILM:
Mit welchen Tricks arbeiten gute Regisseure und Kameraleute?
Wie schreibt man ein Drehbuch?  Ihr dreht in Gruppen 1-2 Kurzfilme nach euren Drehbüchern.
Worauf muss man beim Umgang mit Filmkameras, Beleuchtung und Mikrofonen achten? Wie funktioniert die Greenscreen-Technik?  Dreht einen eigenen Greenscreen-Film.
Welche Arten von Trickfilmen gibt es?  Einige davon sollt ihr selbst ausprobieren.
Wie schneidet man professionell Filme?  Schneidet in der Schule eure eigenen Filme mit MAGIX-Video deluxe.

Vorkenntnisse sind für die Filmwerkstatt nicht nötig. Voraussetzungen für eine erfolgreiche Teilnahme sind jedoch:
– Teamfähigkeit (wir arbeiten vorwiegend in Kleingruppen);
– Spaß an der Schauspielerei (jeder wird unterschiedliche Schauspielrollen übernehmen)
– Interesse an Filmtechnik (Kamera, Beleuchtung, Ton, Schnitt) und an der Filmanalyse (u.a. darüber werden die Klausuren geschrieben);
– Engagement

Im zweiten Jahr (Jgst. 9) widmen wir uns der KUNST, eigene Leinwände herzustellen, wie es auch die Künstler tun, und die Leinwände dann mit eigenen Bildideen zu bemalen. Mit verschiedenen Malmaterialien (z.B. Gaze, Sand, Obstnetzen, Wellpappe, Steinmehl) und verschiedenen Maltechniken (z.B. Schwammtechnik, Impasto, Dekalcomanie, Spachteltechnik) entstehen so ganz neue Bildwelten, die einen selbst und die anderen staunen lassen.
Von der Zweidimensionalität geht es dann in die Dreidimensionalität und es wird im Kurs einer der Bereiche „Wohnen“, „Körper“, oder „Dinge“ ausgewählt und dazu ein plastisches (dreidimensionales) Vorhaben geplant und umgesetzt. Das können z.B. Architekturmodelle, Modeentwürfe und Designobjekte sein oder auch Skulpturen aus Gips oder anderen Materialien.

Auch hierzu ist eure Kreativität, euer Engagement und eure Bereitschaft gefragt, ein Arbeitsvorhaben auch über einen längeren Zeitraum kontinuierlich umzusetzen und ihr solltet offen sein, Werke von unterschiedlichen Künstlern kennenzulernen.

Comments are closed.