Team Future Create gewinnt den digitalen Schulentscheid von B@S

Trotz Corona fand am 29.04 fand der dritte Präsentationsabend des Schulprojektes Business@School statt. Allerdings diesmal nicht auf der Bühne in der Schulmensa, sondern digital, B@S#athome eben. Vernetzt per Webkonferenz präsentierten die vier Schülerteams ihre Geschäftspläne für die eigens erstellten App-Ideen einer vierköpfigen Jury sowie vor den Augen der Betreuer aus der Wirtschaft. Technische Schwierigkeiten gab es nur wenige.

 

Und das waren die Ideen:

  • Team Lana mit Trainyourbrain: Eine neuartige App, die in enger Kooperation mit
    den Krankenkassen und bewährten Konzepten, die Therapie von autistisch veranlagten Menschen verbessert, vereinfacht und begleitet. Die App hilft Autisten bei ihren normalen Alltagsproblemen und hat mit sozialpädagogische Spiele auch was für die jüngeren zu bieten.
  • Team Future Create mit JuniorJob: Eine Plattform zur Vermittlung von Jobs und Praktika an Jugendliche bzw. Schüler von 13 bis einschließlich 17 Jahren. Des Weiteren haben Schüler die Möglichkeit in der Rubrik der Abifinanzierung in Gruppen (mit Freunden) Geld zu verdienen und in allen Schritten werden sie von uns unterstützdend in Form von telefonischer Beratung und umfassenden Informationen in der App begleitet. Für die Jobanbietenden Unternehmen wird die Abrechnung übernommen.
  • Team Geistesblitz mit Start Connect: App Startconnect ist für jeden das Richtige, der sich für Startups interessiert. Egal ob man ein Startup gründen möchte, nach Mitstreitern für eine Idee sucht, in einem Startup arbeiten möchte oder ein Startup der Wahl finanziell unterstützen möchte.
  • Team Skylab mit d3liver2you: Die App d3liver2you ermöglicht Menschen, die in der Nähe wohnen, sich zu vernetzen und somit für eine Entschädigung alle möglichen Einkäufe mitzubringen. Dadurch gestalten sich (kleine) Einkäufe leichter, ökologisch nachhaltiger und effizienter, was das Produkt zu einer Verbesserung des Alltags macht.

Das Siegerteam des Abends, die Gruppe „Future Create“, bestehend aus Celina G., Bersa S., Ena K.,Ben W., überzeugte nicht mit einer detailierten Ausarbeitung dieser Appidee, sondern auch durch die möglichen realistische Umsetzung. Ob der Geschäftsplan auch weitere Juroren überzeugen kann, zeigt sich auf dem digitalen Landesentscheid am 15.05.2020 bei dem das Siegerteam gegen Teams anderer Schulen antritt. Der Gewinner dort zieht ein in den Deutschlandentscheid nach München.

Für das Siegerteam bedeutet es jetzt nochmal einen letzten Endspurt hinzulegen und die Präsentation für den Regionalentscheid vorzubereiten. Für alle anderen startet jetzt die Phase der Projektarbeit, bei der die Teamleistungen aller drei Phasen in den Blick genommen werden.

This entry was posted in Allgemein, business@school. Bookmark the permalink.

Comments are closed.