Neues aus dem Schulgarten

Neue Sitzgruppe und vieles mehr. Seht selbst…

Sitzgruppe

Der Umbau des Schulgarten zu einem Natur-Erlebnisgarten schreitet weiter voran! Dank einer tollen Spende der Quarzwerke Frechen haben wir nun eine Sitzgruppe aus fünf Eichenstämmen, auf der in Zukunft bis zu 30 Schüler*innen Platz haben können. Die Stämme wurden mit schwerem Gerät geliefert und dank ausgeklügelter Technik und gemeinsamer Kraftanstrengung an ihrem Standort in direkter Nähe zu Tümpel, Wildbienenfutterbeet und Nisthilferegal gebracht.

Wildbienen

Hier schlüpft  übrigens zur Zeit die Männchen und Weibchen der gehörnte Mauerbiene (Osmia cornuta). Maximal bis mitte Mai können die Weibchen noch bei der Anlage der Brutkammern beobachtet werden.

Mehr über Osmia cornuta und die übrigen, in Deutschland lebenden Wildbienen, kann man auf der hervorragenden Experten-Webiste von Paul Westrich erfahren: www.wildbienen.info

Rosenrankhilfe

Bereits im letzten Spätsommer gebaut und im Herbst bepflanzt wurde das Rosentor, das durch seine Erweiterung den kleinen Nutzgartenbereich mit vier Hochbeeten abtrennt. Die wurzelnackt gelieferten, naturnahen Kletterrrosen ( Rambler) treiben bereits kräftig aus und sollen das Gerüst überwachsen.

Hochbeete

Auch unsere Hochbeete sind nun Einsatzbereit. Frisch befüllt warten sie auf die von unseren Schüler*innen vorgezogenen Pflänzchen.Auch unsere Hochbeete sind nun Einsatzbereit. Frisch befüllt warten sie auf die von unseren Schüler*innen vorgezogenen Pflänzchen.

Ackerwildblumenfläche

Im hinteren Bereich des Gartens soll ein Wildblumensaum und eine Fläche für einjährige Ackerblumen entstehen. Die Fläche ist vorbereitet und eingesät und erhält in den nächsten Wochen hoffentlich ausreichend Feuchtigkeit! Der aus Rasensoden aufgeschichtete Wall an der Hecke wird noch mit unkrautfreiem Kies überdeckt und später mit Wildblumensaat mehrjähriger Kräuter eingesät.

This entry was posted in Allgemein, Schulgarten. Bookmark the permalink.

Comments are closed.