Gute Ergebnisse beim Bolyai-Mathematikwettbewerb

Am 17. Januar hat unsere Schule zum ersten Mal am Bolyai-Mathematikwettbewerb teilgenommen. Die Besonderheit dieses Wettbewerbs ist, dass die Aufgaben in 3er- oder 4er-Teams bearbeitet werden und bei einigen Aufgaben auch mehrere der angegebenen Lösungen richtig sein können. Auf Anhieb haben 87 Schülerinnen und Schüler von Klasse 5 bis zur Jahrgangsstufe Q1 in 23 Teams teilgenommen und zum Teil auch sehr gute Ergebnisse erzielt:

Das Team „E=mc²“ mit Finn Plattes, Luuk Nordmann, Neo Hochhaus und Simon Oberzier aus der Klasse 6d hat den 7. Platz aller teilnehmenden Teams aus Klasse 6 in NRW und Hessen erreicht.

Aus der Klasse 5a haben zwei Teams ebenfalls gut abgeschnitten: das Team „Mathe-Asse“ mit Ben Cremers, Jonas Michels, Malte Füchsel und Marvin Wirtz hat den 20. Platz belegt, das Team „Die Namenlosen“ mit Alexander Bruns, Lennart Wenzel, Marit Lepski und Sebastian Bongard hat den 25. Platz belegt.

Auch in der Oberstufe gab es erfreuliche Ergebnisse: das Team „56154“ mit Aaron Moos, Benjamin Gremmler, Christian Müller und Erik Büchau aus der Jahrgangsstufe EF hat den 7. Platz erreicht. Das Team „The Simple Logics“ (ebenfalls EF) mit Tim Fischer, Henri Löhr, Kevin Wolf und Sven Wolf hat den 20. Platz erreicht. In der Q1 hat das Team „Marcel Davis Leiter für Unzufriedenheit in Madde“ mit Kjell Tiedemann, Lennart Keuneke und Romain Chazotte nicht nur den vielleicht kreativsten Namen, sondern auch den 26. Platz erreicht.

Herzlichen Glückwunsch dazu!

 

Als Nächstes findet am 16. März der Känguru-Wettbewerb statt. Anmeldungen dazu gibt es bei den Mathematiklehrern/innen

This entry was posted in Mathematik, MINT. Bookmark the permalink.

Comments are closed.