Eine Reise in den Mikrokosmos

Die Mensa des Frechener Gymnasiums war am vergangenen Samstag gut gefüllt, als die 180 Kursteilnehmer der LNU-Herbstworkshops ihre Ergebnisse unter den Augen der Bürgermeisterin Susanne Stupp präsentierten.

Dem interessierten Publikum gaben die Wissenschaftlerinnen  Dr. Anja Scherwaß und Dr. Alexandra Jeuck einen Einblick in die Forschungsarbeit der Ökologischen Rheinstation der Unversität Köln, an der auch Kurse in Kooperation mit dem zdi-Zentrum LNU-Frechen durchgeführt werden. Die Forschungsstation ist auf einem alten Rheinschiff in Köln-Rodenkirchen beheimatet und so fließt der Rhein quasi durchs Labor und bietet dort die Möglichkeit zahlreicher mikroskopischer Untersuchungen von Kleinstlebewesen. Diese wurden in der Mensa live durchgeführt und die Gäste konnten einen Einblick von der Forschungsarbeit anhand des Mikroskopbilds gewinnen, welches auf die große Leinwand projiziert wurde.

Einen weiteren Einblick in den Mikrokosmos lieferten die Teilnehmer des Kurses „Brot kann schimmeln, was kannst Du?“ der, von zwei ehemaligen LNU-Schüler Janina Kann und Phyilipp Kalytta angeboten wurde. Der Schwerpunkt dieses Kurses lag ebenso auf der Mikroskopie, hier der von Schimmelpilzen und Bakterien.

„Es freut mich, dass uns die ehemaligen Kursteilnehmer treu bleiben und ihre Begeisterung für die Naturwissenschaften an die nächste Generation weitergeben“, so Oliver Dietershagen, Leiter des zdi-Zentrums.

Die nächste Veranstaltung am LNU-Frechen wird die Hour Of Code sein, an der am 12.Dezember jeder die Möglichkeit hat, in die Programmierwelt einzusteigen. Weitere Infos dazu finden Sie hier: https://www.lnu-frechen.de/article/47 

 

 

 

This entry was posted in MINT, zdi-Zentrum LNU Frechen. Bookmark the permalink.

Comments are closed.