Die Englandfahrt der Jahrgangstufe 9

Am 05.04 ist die Jahrgangsstufe 9 um kurz nach 6:00 Uhr in zwei Reisebusse gestiegen und hat sich auf eine fast zwölfstündige Fahrt mit Bus und Fähre begeben.

In England angekommen, haben sie das erste Reiseziel angesteuert. Rye, eine kleine, sehr charmante Hafenstadt mit einem schönen Ambiente. Am Abend haben die Schüler Hastings erreicht, woraufhin sie nach und nach abgeholt und zu den Gastfamilien gebracht wurden. Nach der ersten Nacht in einer englischen Gastfamilie verbrachten die Schüler*innen den zweiten Tag in ihrer temporären Heimat Hastings. Dort hatten sie erst Programm und anschließend ausgiebige Freizeit, in der sie spazieren gehen, die Stadt erkunden und einkaufen konnten. Abends konnten die Schüler*innen bis 21:00 Uhr rausgehen, nachdem sie in der Gastfamilie aßen. Den nächsten Tag verbrachten die Schüler*innen in Canterbury. Dort besichtigte die Jahrgangsstufe die Canterbury Tales, ein spannendes Museum, als auch die Canterbury Cathedral. Im Anschluss hatten die Schüler erneut ausgiebig Freizeit. Als die Schüler*innen am nächsten Tag in London waren, besichtigten Sie zunächst den Buckingham Palace, sowie die Tower Bridge und konnten im Anschluss ihre Freizeit in Camden Town verbringen. Der Ausflug am vierten Tag führte die Schüler nach Brighton, wo sie den Royal Pavillon mit Audioguides erkundeten. Außerdem gab es in Brighton einen vergleichsweise großen Pier, welchen die Schüler in ihrer Freizeit aufsuchen konnten. Am letzten Tag befand sich die Schülerschaft im Bus und auf der Fähre.

Die Englandfahrt gefiel nicht nur den Schülern, sondern auch den Lehrern und Busfahrern sehr.

Ein Text von Jan Franzke und Sandro Lobbene (9a – Sru)

This entry was posted in Englisch. Bookmark the permalink.

Comments are closed.