Auf den Spuren der frühen Menschheitsgeschichte

Die Schülerinnen und Schüler der beiden Biologie-Leistungskurse der Jahrgangsstufe Q2 machten sich am 24.01.2018 zusammen mit ihren Lehrerinnen Frau Glöckner und Frau Littschwager  auf den Weg in das Neanderthal, an den Ort der namensgebenden Fundstelle der Fossilien des Homo sapiens neanderthalensis, um dort das Neanderthalmuseum zu besuchen.

Gestartet wurde mit einer interessanten Führung durch das Museum, in dem wir anhand abwechslungsreicher Exponate durch Millionen Jahre der Menschheitsgeschichte geführt wurden und unser Wissen aus dem Themengebiet der Hominiden-Evolution auffrischen konnten.

Anschließend folgte ein Workshop in der sogenannten Steinzeitwerkstatt, bei dem wir uns mit der Einordnung von fossilen Schädeln und Schädelfragmenten in den stammesgeschichtlichen Zusammenhang auseinandersetzten und die Gelegenheit hatten, unser theoretisches Schulwissen praktisch anzuwenden, um so einen interessanten Einblick in die Welt der Paläonanthropologie zu bekommen.

This entry was posted in Biologie, MINT. Bookmark the permalink.

Comments are closed.