7c untersucht Biotope aus 2. Hand mit dem LUMBRICUS


Am 11.09 traf die Klasse 7c an der Verwaltung der Quarzwerke auf Frau Dr. Cremer-Lober, eine Biologin der Quarzwerke, die zu Beginn Sicherheitshelme und Warnwesten verteilte und dann die Klasse in die renaturierte Grube der Quarzwerke führte. Dort wartete schon Herr Hartwig, ein Umweltpädagogen der Natur- und Umweltschutzakademie (NUA), der seit vielen Jahren mit dem Umweltbus LUMBRICUS, einem modernen Schülerlabor auf vier Rädern, durch das Land reist und Fauna und Flora Schülern erklärt und praktische Feldforschung nahebringt.

Bei bestem Wetter konnten in dem renaturierten Biotop diverse Wasserinsekten, aber auch Amphibien wie bspw. Molche eingefangen und bestimmt werden. Natürlich wurde diese auch wieder freigelassen.

Es war für alle ein eindrucksvoller und erlebnisreicher Tag in der Natur – in einem Biotop 2. Hand.

This entry was posted in Biologie. Bookmark the permalink.

Comments are closed.