Wirtschaft unter der Lupe – Schüler des Business@School-Projektkurses treffen Mittelständler aus der Region

Julius und Berivan, unsere Moderatoren

Die drei Schülerteams beraten bei Schulprojekt business@school Unternehmen aus der Region

Warum kostet der Eintritt im Frauenfitnessstudio mehr als in einem Fitnessstudio für beide Geschlechter und was macht die Quarzwerke so erfolgreich? Mit derlei Fragen haben sich in den letzten Wochen Schüler des Projektkurses beschäftigt. Als Teilnehmer des Schulprojekts business@school der Unternehmensberatung The Boston Consulting Group (BCG) besichtigten die Jugendlichen Betriebe in der Region, sprachen mit lokalen Unternehmern und interviewten  deren Kunden und Konkurrenten interviewt. Auf diese Weise haben sie die Stärken und Schwächen der Firmen untersucht, darunter Fitnesstudios, eine Speditionsfirma und die Quarzwerke. „Im Kontakt mit den Unternehmern lernen die Schüler, worauf die Betriebe achten müssen“, sagt Dajana Lau, Lehrerin des Projektkurses. Nach ihren Recherchen entwickelten die Schüler in Teams Empfehlungen für die betrachteten Unternehmen. Diese haben sie am 26. Januar 2012 im Atrium des Gymnasiums vorgestellt.

Präsentation vor Jury

Die drei Schülerteams präsentierten ihre Ergebnisse vor Mitschülern, Lehrern sowie Mitarbeitern der BCG, Postbank und Ford-Werke, die sich ehrenamtlich für business@school engagieren. Im Anschluss an die Präsentationen hatte die Jury die schwierige Aufgabe, zu entscheiden, welches Team sich aus ihrer Sicht am besten in die Situation des Mittelständlers eingearbeitet hatte. Die Wahl fiel auf Gruppe Rikero, die sich mit der Spedition Freund beschäftigt hatte. „Die Schüler haben das Unternehmen ganz genau ins Visier genommen und überzeugende Verbesserungsvorschläge entwickelt. Besonders gut gefallen hat uns, dass die Schülerinnen ein genaues Augenmerk auf die Chancen und Risiken des Unternehmens gelegt haben, lobte die Jury.

Geschäftsidee steht in der nächsten Projektphase auf dem Stundenplan
In der nächsten Projektphase schlüpfen die Schüler selbst in die Rolle von Unternehmern und entwickeln in Teams eigene Geschäftsideen. Am 11.05.2012 wird die 3. Präsentationsveranstaltung im Atrium des Gymnasiums um 18 Uhr stattfinden. Das Schulsiegerteam der 3. Phase vertritt die Schule am 31.05.2012 auf dem Regionalentscheid in Bonn.

Die besten Ideen werden in einem Wettbewerb unter mehr als 80 teilnehmenden Gymnasien anschließend auf Landes- und Europaebene präsentiert und im Frühsommer 2012 prämiert.

 

This entry was posted in business@school. Bookmark the permalink.

Comments are closed.