Bedeutung von Musik

Bedeutung der Musik für die Entwicklung Jugendlicher

Der Musikunterricht und das Musizieren leisten nach unserer Auffassung einen unverzichtbaren Beitrag zur gymnasialen Bildung und zur Persönlichkeitsentfaltung der Schülerinnen und Schüler. Wissenschaftliche Untersuchungen vielfältiger Art belegen nämlich, dass durch die Beschäftigung mit Musik Kreativität und logisches Denken gefördert werden und dass das Verständnis für kulturelle und historische Zusammenhänge geweckt wird. Aktives Musizieren fördert nicht nur vorhandene musikalische Anlagen, sondern stärkt auch Wahrnehmung und Empfindsamkeit, Konzentrationsfähigkeit und Durchhaltevermögen. Dies wird auch durch jüngste neurobiologische Studien und Erkenntnisse der Hirnforschung bestätigt.
Darüber hinaus schafft Musik Lebensraum und Lebenssinn. Wer mit anderen musiziert, erfährt sinnbringende Gemeinschaft und entkommt einer um sich greifenden Orientierungslosigkeit die viele in eine reine Konsumentenhaltung abdriften lässt. Wer musiziert, kann seinem Inneren zu Ausdruck verhelfen, auch dort, wo die Sprache versagt. Zugleich erleichtert Musik den Zugang zum Mitmenschen und hilft somit, Aggressionen und Gewaltbereitschaft abzubauen. Der Umgang der Kinder untereinander wird durch gemeinsames Musizieren ausgeglichener. Sie lernen, sich in eine Gruppe zu integrieren, Rücksicht zu nehmen, aufeinander zu hören und die Bedürfnisse der anderen besser wahrzunehmen. Deshalb ist die musische Förderung der Kinder an einer Schule unverzichtbar.

Comments are closed.