Schüler des Projektkurses business@school nehmen Großunternehmen unter die Lupe

RWE, Mercedes, Porsche und Bayer im Schülertest – erste Schülerpräsentation des Projekts business@school am Gymnasium Frechen

Bilanzen, Gewinn-und-Verlust-Rechnungen und Dividenden – wie liest man einen Geschäftsbericht und was verbirgt sich hinter den Zahlen? Diese Fragen standen für Schülerinnen und Schüler des Projektkurses in den letzten Wochen auf dem Stundenplan. Im Rahmen von business@school, der Bildungsinitative der Unternehmensberatung The Boston Consulting Group (BCG), lernen sie in diesem Schuljahr Schritt für Schritt wirtschaftliche Zusammenhänge kennen. Ihre erste Hausaufgabe war die Analyse eines selbst gewählten Großunternehmens: In Teams haben die Jugendlichen RWE, Mercedes, Porsche und Bayer unter die Lupe genommen.

Präsentation vor Jury und Publikum

„Es geht nicht darum, Geschäftsberichte abzutippen und in eine Präsentation zu packen“, betont Frau Lau, business@school-Projektleiterin am Gymnasium Frechen. „Die Schüler lernen, was die unterschiedlichen Kennzahlen bedeuten. Sie sollen die Informationen kritisch hinterfragen und mit Presseberichten und Wettbewerbern vergleichen.“ Wie die Unternehmen im Schülertest abschnitten und was die Schüler über „ihr“ Unternehmen erfahren haben, präsentierten sie einer kompetenten Jury aus Lehrern und Wirtschaftsvertretern am 09.11.2012. Lukas R. Schüler des Projektkurses, hat mit seinem Team das Unternehmen Mercedes untersucht und dabei festgestellt, dass die AG hauptsächlich in Deutschland produziere, sich zukünftig für die neuen Märkte in Asien auch dort Produktionsorte erschließen solle. Die Jury zeigte sich von den Präsentationen begeistert: „Alle Schülerteams haben gründlich recherchiert und ihre Ergebnisse souverän präsentiert“, so das Fazit der Jury. Gewonnen hat die erste Phase das Team Priority Club mit Mercedes.

Die Schülerinnen und Schüler wurden bei der Vorbereitung ihrer Präsentation von BCG-Beratern und Vertretern der Postbank, REWE, der Fordwerke und Nestlé unterstützt. Jetzt startet das Projekt in die zweite Phase: Die Schülerteams analysieren einen mittelständischen Betrieb in ihrer Region.

This entry was posted in business@school. Bookmark the permalink.

Comments are closed.