Miss Millers Marvelous Music Memories

Mus_2016_5Das Licht geht aus, die Scheinwerfer an. Dunkel gekleidete Schüler stehen schweigend auf der Bühne. Das Vorspiel beginnt und die Schüler fangen an zu singen.

So fing unser diesjähriges Musical an.

Mus_2016_7Als erster betritt Michi, unser Bänkelsänger die Bühne und singt dem Publikum das kommende Geschehen vor und wir stürzen in unsere Zeitreise durch die Musik.

Mus_2016_4Die Zeitreise beginnt bei Mozart:  Miss Miller versucht unseren Schülerinnen mit den Stücken Bona Nox, der kleinen Nachtmusik und der Arie ‚Voi che sapete‘ bezaubernd gesungen von Lorena, den Komponisten näher zu bringen. Der krönende Abschluss der Szene folgt mit dem Lacrimosa aus Mozarts Requiem. An dieser Stelle wollen wir einmal den Lehrerchor erwähnen (dem wir sehr danken), da einige Lehrer mit großartigen Stimmen uns tatkräftig unterstützten.

Durch einen Torbogen wandeln 4 Mönche, dunkle, lateinische Zeilen singend gefolgt von den schwarz gekleideten Schülern und singen in mittelalterlichem Stil ‚Mamor, Stein und Eisen bricht‘ auf lateinisch.

Seltsame Klänge ertönen und Sarah, Yara, Michi und Anna, unsere Höhlenmenschen, präsentieren ihre musikalischen Künste der Steinzeit.Mus_2016_11

Als diese auch wieder den Weg in ihre Zeit gefunden haben, kommen die „lebhafteren“ Zeiten, angefangen mit Rock’n Roll: junge Mädels in Petticoats und mit tollen Frisuren kommen auf die Bühne getanzt und präsentieren mit ‚Rock Around the Clock‘ die enthusiastische Tanz- und Musikart der 50er. Mus_2016_15Mus_2016_14

In diesem Getümmel finden sich die beiden Freundinnen Yara und Sarah und erzählen sich mit dem Lied ‚Summer Nights‘ aus dem Musical Grease, welche Boys sie im Sommer kennengelernt haben und was sie erlebten. Plötzlich fangen alle an zu kreischen. Erika fällt in Ohnmacht und Elvis-Eric tritt auf die Bühne.Mus_2016_17 Mus_2016_16

Nachdem wir gemeinsam mit dem kompletten Publikum die Mensa gerockt haben, singt Frau Keßler ein Lied aus der Epoche der Romantik: Kennst Du das Land, wo die Zitronen blüh’n‘ von R. Schumann.

Die folgende Szene beginnt mit einem sehr bekannten Lied aus Flashdance. Unsere Tänzerinnen Indira, Benita und Franzi tanzen zum wunderschönen Sologesang von Alina, Simran und Nikole eine so atemberaubende Choreographie, dass der Chor fast seinen Einsatz vMus_2016_19erpasst hätte… Mus_2016_20

Mus_2016_22

Kurze Zeit später befinden wir uns in einer schicken Bar und mit einem rockigen 80er Medley erzählen uns Lorena, Eric, Michi, Nikole und Clara was damals so abging.

Mus_2016_24 Mus_2016_29 Mus_2016_28

Endlich befinden wir uns in der heutigen Zeit und die ganze Musical-AG schwärmt davon, einmal in der Hall of Fame zu sein. Danach haben wir es durch die Zeit geschafft und mit einem kompletten Musical-Mashup beenden wir das Stück.Mus_2016_33 Mus_2016_34 Mus_2016_36

Höhenflug vorbei, Lichter aus, schallender Applaus, Adrealin auf 100% und alle glücklich.

Mus_2016_41

Text von Ann-Kathrin, Yasmin, Isabelle und Anna

 

This entry was posted in Musik. Bookmark the permalink.

Comments are closed.