CEPLAS

ceplas_logoGymnasium Frechen wird Kooperationsschule des Forschungsprojektes CEPLAS (Cluster of Excellence on Plant Sciences)

CEPLAS ist ein gemeinsames Projekt der Universität zu Köln, der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, des Max-Planck-Instituts für Pflanzenzüchtungsforschung und des Forschungszentrums Jülich und wird im Rahmen der Exzellenzinitiative von Bund und Ländern als einziger Exzellenzcluster im Bereich Pflanzenwissenschaften für fünf Jahre bis 2017 gefördert.

Die Teilnahme am Projekt ermöglicht nun besonders interessierten Schülerinnen und Schülern des Gymnasium Frechens, v.a. Schülerinnen und Schülern der Q2 Biologie-Leistungskurse, vertiefte Einblicke in wissenschaftliche Arbeitsweisen im Rahmen eines Ferienworkshops im Biozentrum der Universität zu Köln zu erhalten. Dabei stehen vor allem pflanzliche Objekte im Focus der Forschung. Konkret wird in diesem Exzellenzcluster untersucht, wie sich Pflanzen an veränderte Umweltbedingungen anpassen, wie sie fast jeden Lebensraum der Erde besiedeln können und wie diese Erkenntnisse für die Landwirtschaft von Nutzen sein können. CEPLAS hat sich zum Ziel gesetzt, unterschiedliche Pflanzenmerkmale, die einen starken Einfluss auf das Wachstum, den Ernteertrag sowie die Verwendung von vorhandenen Ressourcen haben, zu entschlüsseln und damit die Basis für zukünftige, nachhaltige Nahrungs-, Futter- und Energiepflanzen zu schaffen.

Darüberhinaus findet in der Schule auch Lehrmaterial zu entsprechenden Themen Einsatz, das seitens der Universität zu Köln entwickelt und erprobt werden soll. Ebenfalls sollen im Schulgarten Pflanzen kultiviert werden, die als Versuchsobjekte für weitere Studien genutzt werden sollen.

Weitere Informationen zu CEPLAS können Sie dem Fact Sheet entnehmen.

Ceplas Fact Sheet

Comments are closed.