Erfolge bei den Fußball-Kreismeisterschaften der Mädchen und Jungen

Bei den diesjährigen Fußball-Kreismeisterschaften konnten die Mannschaften wieder einmal Erfolge verbuchen: Zwei der drei Mannschaften freuten sich über den Einzug in die nächste Runde. Über die Spiele berichtet Markus Sieb:

Kreismeisterschaft im Fußball Jg 1999/2000 Mädchen

Die Titelverteidiger ziehen souverän in die nächste Runde ein. Ohne die „alten Damen“ und mit drei neuen Gesichtern (Chiara Schulz, Cecelia Ribbeck und Sophia Zaccaria) gewannen  Anna Lea Bremer, Barbara Reger, Lisa Schwieren, Esther Padberg und „die Drei“ ihre beiden Spiele mit 7:0 und 2:0.

Die Kerpener waren chancenlos. Es dauerte trotzdem 5 Minuten bis Anna Lea das erste Tor schoss. Danach fielen die Tore im Zweiminutentakt. Viermal Lisa und einmal Barbara trafen. Barbara, Anna Lea und Esther ließen in der Abwehr nichts zu und Lisa schoss vorne ein Tor nach dem anderen.

Die Brühler waren stärker. Rein körperlich waren sie unserer Mannschaft überlegen. Allein die Torhüterin war nicht nur ziemlich groß, sondern auch ziemlich breit 🙂 (Pardon). Unsere Spielerinnen hingegen waren nicht nur ziemlich klein sondern auch ziemlich schmal 🙂 (Pardon). Die Gegner hatten ausschließlich Spielerinnen des Jahrgangs 1999, wir hatten 2000 er und sogar eine 2001erin.

Trotzdem taten sich die Brühler in ihrem ersten Spiel gegen Kerpen lange Zeit schwer. Sie schossen erst in den letzten zwei Minuten den 2:0 Sieg heraus. Wir mussten also zumindest unentschieden spielen.

Die körperliche Unterlegenheit war jedoch kein Problem, da unser Team spielerisch besser war. Der Gegner versuchte uns mit einer Spielerin, die die ganze Zeit vor unserem Tor lauerte (In der Halle gibt es kein Abseits), aus dem Konzept zu bringen. Zu Beginn stiftete das tatsächlich ein wenig Verwirrung. Nach kurzer Zeit hatte sich Esther jedoch darauf eingestellt und bewachte die Brühlerin sicher. Sie war ihrer Gegnerin jedesmal einen Schritt voraus. Barbara machte mir ein wenig Sorge, da sie ziemlich offensiv spielte und konsequent meine Anweisung ignorierte :). Die Frauen machen was sie wollen. Das habe ich schon immer gesagt.

Glücklicherweise war Lisa zur Stelle, die relativ früh das beruhigende 1:0 schoss. Mitte der zweiten Hälte wurde es dann noch einmal gefährlich. Ein Freistoß der Gegner wurde scharf und plaziert vor das Tor geschossen. Cecelia wehrte den Ball jedoch hervorragend mit ihrem Kiefer ab:(. Das Tor war zwar verhindert aber der Kiefer schmerzte. Cecelia musste raus und Chiara ins Tor. Das sorgte noch einmal kurz für Aufregung. Aber letztendlich war der Sieg nie in Gefahr. Trotz allem war der „Trainer“ erleichtert, als dann natürlich „ausgerechnet“ die zu offensive Barbara das entscheidende 2:0 erzielte. Zur Belohnung gab es für jeden einen kleinen und schmalen Nikolaus.

Ein Dank noch an die zuverlässigen Schiedsrichter aus der goldenen Fußballerzeit: Mercan Akar, Jan Zirener, Georgious, Felix Steinhausen und Yannik.

Kreismeisterschaften im Fußball WK II Jungen

Trotz des Ausfalls von 4 starken Spielern (Jan Schmidt, Tristan Marunde, Luca Sieb und Julian Michell-Auli) ziehen die Jungen der WK II unter der Leitung des erfahrenen Trainers D. Feldhaus in die nächste Runde ein.

Gegen die Realschule führte man bis kurz vor Schluss 3:1. Die Realschule drängte am Ende der zweiten Halbzeit vehement gegen unser Tor. Bis zwei Minuten vor Schluss hielt das Bollwerk dem Gegner stand. Dann jedoch musste man zwei bittere Tore hinnehmen. Das Spiel endete 3:3. Damit musste das Torverhältnis entscheiden.

Das zweite Spiel gewann unsere Mannschaft gegen die Kerpener 4:0. Das Braunteam besiegte die Elsdorfer mit 7:0.

Danach gaben die Kerpener auf. Unschön für die Realschule, die somit keine Chance mehr hatte, ihr Torverhältnis zu verbessern. Die Spiele gegen Kerpen wurden jeweils mit 0:2 gewertet.

Damit mussten wir im letzten Spiel in 2 x 15 Minuten mindestens mit 7 Toren unterschied gewinnen. Nach der Halbzeit stand es bereits 6:1. In der zweiten Halbzeit machte es unser Team noch einmal spannend. Zahlreiche Torchancen wurden vergeben und keiner war mehr in der Verteidigung, da jeder ein Tor schießen wollte. Es gab da jedoch einen Spieler der Gegner, der auch Fußballspielen konnte. Und dieser schoss im Verlauf immer mal wieder ein Tor, so dass die Begegnung dann doch noch kurz spannend war. Allerdings nur kurz. Das Spiel endete 13:4.

Besonderen Dank noch an Richard Hinterthan und Aleksandar Cvijanovic, die beide kurzfristig einsprangen.

Die Aufstellung: Christos Trimintzios, Oliver Volk, Luca Gatzweiler, Bastian Porschen, Andreas Pyde, Niklas Vogelfänger, Jens Turi, Niklas Rönneper, Justin Becker, Richard Hinterthan, Anton Erdmann, Mario Ceko, Marvin Beer, Till Sattelmeier und Aleksandar Cvijanovic.

Kreismeisterschaften im Fußball Jg 1997/1998 Jungen

Die Jungen sind leider schon in der Vorrunde an der erfolgreichen Titelverteidigung gescheitert. Das erste Spiel des Turniers bestritten die Realschule Frechen gegen das Albert Schweizer Gymnasium aus Hürth. Die Partie endete 2:2 unentschieden.

Im nächsten Spiel bekamen wir es mit den Hürthern zu tun. Die Begegnung war zu Beginn relativ ausgeglichen mit leichten Vorteilen für unser Team. So hatten wir dann auch die erste Großchance. Arbresh lief allein halb links auf den Torhüter zu, tunnelte ihn gekonnt, verfehlte das Tor jedoch nur um wenige Zentimeter. Zwei Minuten vor der Pause wurde Niklas Falke mit einem Traumpass in die Gasse angespielt. Er hatte freie Bahn auf das Tor wurde jedoch am Trikot gezogen und zu Fall gebracht. Eigentlich eine klare rote Karte. Meister Hilberath beließ es jedoch bei einem Freistoß. Diesen schoss Levon gekonnt ins linke obere Eck. Den Ball konnte der FC Torhüter der Hürther gerade noch abklatschen. Gegen den Nachschuss von Tobias Kremer war der „Profi“ jedoch machtlos. Es ging mit 1:0 in die Pause. Nach der Pause schloss Niklas ein wunderschönes Solo von Arbresh ab und Tobias Olbrück erhöhte dann sogar auf 3:0. Die Partie war gelaufen, der Gegner auch konditionell am Ende. Die Hürther hatten das zweite Spiel in Folge. Eine Unachtsamkeit im Mittelfeld führte dann noch zum 3:1 Endstand. Der unachtsame Mittelfeldspieler soll hier nicht an den Pranger gestellt werden:)

Nun war es wieder so weit. Das ewige Duell gegen die Realschule. Die letzten beiden Male konnten wir die Begegnung für uns entscheiden. Dieses Mal jedoch hatten die Spieler um Harry Braun die Nase vorne obwohl uns ein Unentschieden gereicht hätte.

In der ersten Halbzeit hielten wir noch gut mit. Die Mannschaft war spielerisch gleichwertig. Leider fingen wir uns in der zweiten Halbzeit nach eigener Ecke einen klassischen Konter ein, der zum 0:1 führte. Danach sah man nicht mehr viel von unserem Team. Wie bei den Hürthern im Spiel zuvor ließ die Kraft nach. So mussten wir uns am Ende mit 0:3 geschlagen geben.

Glückwunsch an die Realschule.

Aufstellung: Dennis Kraus, Spiridon Sachinidis, Niklas Falcke, Lewon Kaci, Geworg Khajadorian, Alex Kochs, Arbresh und Arian Rama, Rafael Andrade, Leon Zirpel, Lukas Ziegener, Florian Langer, Tobias Kremer, Tobias Olbrück.

This entry was posted in Sport. Bookmark the permalink.

Comments are closed.