Känguru der Mathematik 2012

Auch in diesem Jahr haben wieder über 100 Schülerinnen und Schüler am „Känguru der Mathematik“-Wettbewerb teilgenommen. Sehr beliebt ist der Wettbewerb immer in der Erprobungsstufe, es haben aber auch Schülerinnen aus der Jahrgangsstufe 13 teilgenommen. Jeder/r Teilnehmer/in erhält eine Urkunde mit der erreichten Punktzahl, ein Heft mit den diesjährigen Aufgaben und Lösungen sowie den diesjährigen „Preis für Alle“, die Kubra. Die Kubra ist eine „magische Schlange“, aus der man unzählige ebene und räumliche Modelle bilden kann: http://www.mathe-kaenguru.de/wettbewerb/kubra/index.html. Alleine schon deswegen hat sich die Teilnahme für die 115 Schülerinnen und Schüler gelohnt.

Einige Schülerinnen und Schüler haben besonders hohe Punktzahlen erreicht und erhalten zusätzlich weitere Preise:

Einen ersten Preis erhält Erik Büchau aus der Klasse 5e.

Zweite Preise erhalten Julia Amshoff (5c), Tim Fischer (5d), Tymoteusz Ciecko (9c) und Andreas Pütz (9c).

Dritte Preise erhalten Florian Winters (5a), Friederike Paris (5c), Sven Wolf (5d), Bernh

ard Hormann (6d), Bastian Scheibner (6d), Jonas Krupp (7a) und Philipp Müller (8c).

Ein T-Shirt für den „größten Kängurusprung“ (die meisten in Folge richtig gelösten Aufgaben) erhält Ben Schneider aus der Klasse 6d.

Wir hoffen, dass auch im nächsten Jahr wieder möglichst viele Schülerinnen und Schüler am Känguru der Mathematik 2013 teilnehmen werden.

Christian Barkhausen

This entry was posted in Mathematik, MINT. Bookmark the permalink.

Comments are closed.