Junge Ingenieure tunen Pocket-Bikes

IMG_5357Unter dem Motto „Pimp My Pocket Bike“ haben die Schüler der Junior Ingenieur Akademie des Gymnasiums Frechen an drei Samstagen geschraubt, gelötet, lackiert und montiert. Dabei erhielten sie tatkräftige Unterstützung von Herrn Stephan Groß (Werkstattleiter der Rhein-Erft-Akademie), Herrn Peter Hausberg (Werkstattmeister vom Autohaus Zorn in Brühl) und ihren Auszubildenden.

Die kleinen Motorräder mit Elektroantrieb wurden am ersten Tag in der Ausbildungswerkstatt der Rhein-Erft-Akademie zunächst komplett zerlegt und die Einzelteile beschriftet. Mit dem Auftrag, das „Taschenmotorrad“ optisch und technisch aufzumotzen gingen die jungen Ingenieure in die folgende Woche. Zahlreiche Ideen wurden dabei entwickelt, wieder verworfen und auch umgesetzt. Jeden Arbeitsgang dokumentierten die Gruppen mit Bilder und Filmen auf einem Tablett-Computer.

Zwei Gruppen spezialisierten sich auf die farbliche Gestaltung des Mini-Bikes und eine Gruppe hat dem Motorrad eine Mini-Musikanlage und LED-Beleuchtung spendiert.

Am zweiten und dritten Samstag mussten alle Einzelteile mithilfe der erstellten Dokumentation wieder zusammengesetzt werden, was weitaus schwieriger war, als die Demontage der Motorräder. Durch die Mithilfe und Anleitung der Auszubildenden der Rhein-Erft-Akademie und dank der fachmännischen Unterstützung von Herrn Hausberg und Herrn Groß gelang es allen drei Gruppen diese knifflige Aufgabe zu bewältigen und ein fahrtüchtiges Pocketbike zu präsentieren.

DSCF2783

„Besonders die Anleitung und Unterstützung durch die Auszubildenden macht den besonderen Reiz dieses Projekts aus – die Schüler werden praxisnah an technische Berufe herangeführt“, so Oliver Dietershagen, begleitender Lehrer der Junior Ingenieur Akademie.

Ein besonderes Dankeschön gilt der Rhein-Erft-Akademie und dem Autohaus Zorn nicht nur für ihre personelle Begleitung des Projekts, sondern auch für die Spende von zwei Pocketbikes.

This entry was posted in Junior Ingenieur Akademie, MINT. Bookmark the permalink.

Comments are closed.