Fußball Kreismeisterschaften Mädchen

Wettkampfklasse III Fußball Mädchen

Erstmalig meldeten wir eine Mädchenmannschaft bei den Kreismeisterschaften im Fußball an. Das Selbstvertrauen der 8 Mädchen war nach dem letzjährigen Erfolg beim Liga Cup riesengroß. Für Chiara, Melanie, Jamie, Meggi, Sarah, Barbara, Lisa und Anna Lea stand schon vor dem Turnier fest, wer als Sieger vom Platz gehen würde. Auch wenn die „großen“ Bengi, Charu und Karin (Jahrgang 97) nicht dabei sein konnten.

Verstärkt wurde die Mannschaft durch Sarah Rudolph im Tor und Anna Lea. Vielen Dank Sarah, dass du für uns (hoffentlich nicht zum letzten Mal) die Sportart gewechselt hast. Sie ist eine hervorragende Handballtorfrau.

Die dringliche Aufforderung des Trainers Sieb, die gegnerischen Mannschaften nicht zu unterschätzen, hätte er sich sparen können:).

Die Hauptschule Horrem wurde in 30 Minuten mit 9:0 vom Platz „gefegt“. Das Ergebnis wäre zweistellig ausgefallen, hätte man nicht zahlreiche Chancen ausgelassen. Die Gegner und unsere Torfrau konnten einem Leid tun. Es kam kein einziger Ball auf unser Tor. Ein geruhsames Spiel für die drei Abwehrdamen Jamie, Meggi und Melani.

Die Jüngste, Anna Lea, fügte sich prima ins Team ein. Man sah schon beim ersten Ballkontakt, dass sie beim FC eine prima Ausbildung genießt.

Großer Jubel kam auf, als auch Melanie es endlich schaffte, den Ball ins Tor zu befördernJ.

Glücklicherweise war der nächste Gegner, die Realschule Brühl, ein wenig stärker. Sie gewannen das Spiel gegen die Horremer mit 3:0.

Trainer Sieb wollte auf Nummer sicher gehen und setzte Anna Lea als Fraudeckerin auf die stärkste Spielerin des Gegners an. Dieses junge Talent des Gegners konnte dann im Spiel keinen Ball ungehindert annehmen. Anna Lea ließ gegen ihre 3 Jahre ältere Spielerin nichts zuJ. Super!

Die Brühler spielten zu Beginn gut mit. Sie kamen ein zweimal gefährlich vors Tor und so konnte auch endlich Sarah zeigen was sie kann. Sie war ballsicher, hielt einmal bravourös und verhinderte somit das 0:1. Nach dieser kurzen Drangperiode kamen die Brühler nicht mehr an Meggi und Melanie vorbei.

Trotz der Überlegenheit dauerte es eine Weile bis das 1:0 fiel. Die erste Chance ließ Chiara noch aus, beim zweiten Mal vollendete sie eine Hereingabe von der rechten Seite sicher zur Führung. Barbara und Lisa im Mittelfeld leiteten einen Angriff nach dem nächsten ein, der finale Pass war jedoch meist zu ungenau. Lisa hatte nach „wilden“ Dribblings zweimal die Chance, scheiterte allerdings am Außenpfosten. So war es gegen Ende des Spiels ein schönes Freistoßtor von Barbara das den 2:0 Endstand besiegelte.

Nach diesem Vorrundensieg steht im Frühjahr das entscheidende Turnier um die Kreismeisterschaft mit 4 Mannschaften bevor. Wir dürfen gespannt sein.

Vielen Dank an Frau Rönneper, Frau Reger und Frau Schwieren-Eich, die als Fans mitgereist waren.

M. Sieb

This entry was posted in Sport. Bookmark the permalink.

Comments are closed.