Fußball Kreismeisterschaften Jungen

Fußball Kreismeisterschaften Jungen WK II (Jahrgang 96/97)

Dieses Turnier fand erstmals ohne die Altstars Runkel, Zirener, Falcke, Deckstein, Funke etc. statt, die das Licht der Welt leider 1995 erblickten. Jan Zirener am 30.12.1995:(

Das „neue“ Team: Mertcan Akar (TW), Felix Steinhausen, Frederik Bucco, Niklas Beschmann, Jonas Konrad, Darius Jozani, Aria Taleghani, Koray Kilic, Sven Turi, Lennart Ritterbach, Kosha Mohammed und Leon Zirpel. Fritz Vosen verletzte sich leider einen Tag vor dem Spiel am Knie. „Gute Besserung“!

 

Das Gymnasium Lechenich, die Realschule Frechen, und das Gymnasium Frechen bestritten das Turnier. Das erste Spiel war gleich das vorweggenommene Endspiel zwischen den Frechener Teams, da die Mannschaft aus Lechenich mit 97er und 98er Jahrgängen anreiste und rein optisch gesehen kaum eine Chance auf den Sieg hatte.

Zu Beginn des Spiels merkte man unserem Team an, dass es noch nie zusammengespielt hatte. Die Pässe kamen nicht an und die Abwehr leistete sich 2 Fehlpässe, die fast das erste Gegentor bedeutet hätten. Mit Glück überstand das Team die ersten 5 Minuten. Danach jedoch übernahm unser Team die Initiative. Bei einem Eckstoß schickte unser Torhüter Mertcan (nicht etwa Trainer Sieb) den großgewachsenen Abwehrspieler Felix Steinhausen in den gegnerischen Strafraum. Die Ecke brachte nichts ein, der folgende Fernschuss wurde jedoch vom Torwart nur abgeklatscht und ausgerechnet Felix war zur Stelle und schob unbedrängt zum 1:0 ein. („Danke Mertcan“) Danach wurden leider wieder einige Chancen vergeben, so dass es immer spannend blieb, zumal die Konter der Realschüler immer gefährlich waren. Mertcan war jedoch wie immer ein sicherer Rückhalt.

In der ersten Hälfte der zweiten Halbzeit war es dann Kosha, der mit einem „Schienbein- abrolleraußenristschuss“ in den Winkel das 2:0 erzielte. Ein wunderschönes Tor.

Mitte der zweiten Halbzeit kam dann unser Jüngster, Leon Zirpel als einziger 97er, für Darius im defensiven Mittelfeld ins Spiel. Er fügte sich gleich gut ein und hatte mit seinem ersten Ballkontakt schon das 3:0 auf dem Fuß. Leider scheiterte er frei vor dem Tor stehend am gegnerischen Torhüter. Trotz dieser auselassenen Chance war er mit seiner Ballsicherheit und seinem Auge eine Bereicherung für das Spiel. Alles sah nach einem ungefährdeten Sieg aus bis dann doch noch aus dem Nichts das 2:1 fiel. Die 5 letzten Minuten wurden damit wieder zur Zitterpartie, zumindest für Trainer Sieb. Die Spieler retteten den Sieg relativ sicher über die Zeit.

Im zweiten Spiel des Tages rechneten alle mit einem hohen Sieg der Realschule gegen die Joungster aus Lechenich. Die hielten jedoch munter mit, kombinierten teilweise sehr gut und überraschten alle mit einem 1:0 Sieg. Bei Trainer Brauns Mannen war nach der ersten Niederlage die Luft raus.

Unsere Spieler waren also gewarnt. Es war theoretisch noch alles möglich! Das Spiel verlief dann aber doch wie erwartet relativ einseitig. Die Gegner kamen kaum über die Mittellinie. Zu groß war der spielerische und vor allem körperliche Unterschied. Mertcan hatte nicht einen Ball zu halten. Die Tore fielen zwangsläufig: 1:0 Koray. Das 2:0 war sehenswert. Der Torhüter der Lechenicher fing einen Eckball sicher ab, wollte das Spiel dann mit einem Abwurf schnell machen, der Ball landete jedoch bei Leon Zirpel, der den Ball direkt über den Torhüter ins Tor beförderte 🙂 Super!! 3:0 Sven, 4:0 Kosha, 5:0 Sven, 6:0 Sven und dann auch noch ein Kopfballtor von Aria, unserem „Größten“, nach schöner Flanke von Niklas.

Großes Lob an den Gegner, der nie aufgab und vor allem nicht anfing zu „meckern“. Außerdem möchte ich mich noch bei dem Schiedsrichter Björn Hilberath und dessen Assistenten Philipp Schmitz, Florian Schäfer, Laurin Winters und Manuel Wacker für die hervorragende Leitung des Spiels bedanken. Und natürlich bei Co-Trainer Dietmar Ingenbleek, der nicht einmal ins Spiel brüllteJ

Das größte Lob jedoch gebührt der Mannschaft! Danke für die beiden schönen Spiele!

Markus Sieb

This entry was posted in Sport. Bookmark the permalink.

Comments are closed.