Die Mensa ist zu bald klein für das LNU

img_0079So viele Gäste kamen am Wochenende zur öffentlichen Präsentation „Komm, mach MINT“ des Leistungszentrums für Naturwissenschaften und Umweltfragen (LNU). Sie wollten sich die Projektarbeiten anschauen, die fast 200 Teilnehmer in den LNU-Wochenendkursen erstellt hatten. Auf der Bühne wurden  zunächst drei neue Kooperationsangebote vorgestellt. „Ohne diese Partner könnte das LNU die vielen naturwissenschaftlichen und technischen Kurse gar nicht stemmen“, sagte Paul Feltes. „Ich danke allen, die sich hier mit neuen technischen Möglichkeiten einbringen und ihre Freizeit zur Verfügung stellen.“

Zum ersten Mal gab es die Kurse Mathematik und Naturwissenschaften in Zusammenarbeit mit dem HBZ Brühl. „Wir hatten zum ersten Mal Kinder aus den dritten und vierten Klassen für vier Wochenenden hier – mit dieser Alterstufe wagen wir uns in Neuland vor, aber es hat alles super geklappt“, freute sich Paul Feltes.  Auf der Bühne bekam jeder der kleinen Forscher eine Urkunde und viele fragten, ob und wann es denn im Herbst weitergeht.

In Kooperation mit dem „Mathletikum“, Bensheim betreute Mathematiklehrer Philipp Heinike eine mathematische „Denkrunde“ und in den Osterferien wird zum ersten Mal im EkoZet Kerpen Horrem ein Drohnenbaukurs stattfinden. Die selbstgebauten Drohnen sollen mit Hilfe von Thermokameras Wärmelecks aufspüren und damit helfen, Energie zu sparen. Der kaufmännische Leiter des EkoZet Rüdiger Warneke und Kursleiter Sascha Singh freuen sich auf dieses spannende Projekt am neuen Standort: „Es gab so viele Anmeldungen, dass wir gleich zwei Kurse daraus hättem machen können“

Nach der Bühnenpräsentation präsentierten sich alle Kurse an Ausstellungsständen und in den Fachräumen, in denen die Gäste Experimente live erleben könnten und sogar manche Eltern z. B. beim Bau von Windrädern gleich mit Hand anlegten.

Information zu den kommenden Kursen gibt es auf der Homepage der zdi-Zentrums LNU-Frechen: www.lnu-frechen.de

This entry was posted in MINT, zdi-Zentrum LNU Frechen. Bookmark the permalink.

Comments are closed.