„Abenteuer MINT“, leider noch nicht in den neuen Laborräumen, aber immer wieder spannend und schön

IMG_6403An den vergangenen Wochenenden haben am zdi-Zentrum LNU-Frechen Rhein-Erft an mehreren Standorten mehr als 190 junge Tüftler und Forscher in 15 dreitägigen Workshops Naturwissenschaften und Technik hautnah erlebt. Unter individueller Anleitung wurde mit Feuereifer geforscht, experimentiert, geschraubt und konstruiert.

Am Samstag, dem 16.3.2013 fand von 11:30 – 13:00 Uhr im Atrium des Gymnasiums Frechen eine Ausstellung ausgewählter Projekte aus den LNU-Kursenstatt. Viele Gäste, Freunde und Kooperationspartner waren gekommen: Zur Freude des Leiters des zdi Zentrums Paul Feltes überreichte Manfred Kählig, Bezirksdirektor der KSK in Frechen, dem LNU einen Scheck über 3000,- Euro, um dessen Arbeit zu unterstützen.

Von RWE Power waren Bert Wallraf, Roger Ringel und Ralf Conzen anwesend. RWE Power fördert das LNU seit Jahren als Hauptsponsor sowohl finanziell als auch mit einem eigenen Kursangebot. Rhein-Erft Akademie Leiter Michael Maier war begeistert von den elektrisch angetriebenen Kettcars , die von einer Schülergruppe in der Ausbildungswerkstatt gemeinsam mit Azubis der REA konstruiert wurden. Bürgermeister Hans-Wili Meier begrüßte die Anwesenden, konnte aber leider immer noch keinen Termin für die Eröffnung der neuen naturwissenschaftlichen Fachräume nennen, auf den alle schon lange warten.

In den Osterferien veranstaltet das zdi Zentrum LNU-Frechen Rhein-Erft weitere Experimentalkurse u.a. auch an der Universität und zum ersten Mal auch in Kooperation mit der Frechener Feuerwehr, an denen nochmals über 100 Teilnehmer aus dem Rhein-Erftkreis und dem MINT-EC Netzwerk teilnehmen.

Bericht im Wochenende

 Text: Paul Feltes Fotos: Markus Wunschik

This entry was posted in MINT, zdi-Zentrum LNU Frechen. Bookmark the permalink.

Comments are closed.